Erlebnisse

Top 5 Liebespaare in Istrien

Wir sind davon überzeugt, dass Istrien der perfekte Ort für eine neue Liebe und Liebesgeschichten ist. Die traumhafte Halbinsel wird Sie mit ihren Naturschönheiten verzaubern und vielleicht finden Sie dort sogar Ihre/Ihren Seelenverwandte(n). Genau das haben die folgenden Liebespaare in Istrien erlebt. Lernen Sie sie kennen.

savudrija1. Graf Metternich und seine unerfüllte Liebe, Savudrija
Der österreichische Graf Metternich ließ 1818 in Savudrija einen der inzwischen ältesten Leuchttürme an der Adria bauen. Glaubt man der Legende, hat er den Bau des Leuchtturms samt Haus für eine wunderschöne Dame aus Savudrija in Auftrag gegeben. Der Leuchtturm hätte sein Liebesnest werden sollen, doch seine Auserwählte wurde krank und hat dieses Leuchten nicht mehr erlebt. Bis heute ist der Leuchtturm von Savudrija ein Andenken an das Liebesgeschenk des Grafen und somit der perfekte Ort für die romantischsten Fotos (sowie Heiratsanträge), die Sie sich vorstellen können.

2. Casanovas Liebesgeschichten in Vrsar
Giacomo Casanova ist der weltweit bekannte Name des berühmtesten Frauenhelden aller Zeiten. Es ist kein Geheimnis, dass Casanova zweimal Vrsar besuchte. Beim ersten Mal lernte er das Dienstmädchen von Don Girolamo kennen.

Das Dienstmädchen, das den damals kranken Giacomo betreute und pflegte, konnte anfangs seinem Charme widerstehen, doch nicht für lange. Ihre Liebe konnte allerdings Casanovas zahlreiche Weltreisen nicht überstehen. Heute bietet ein Besuch der Unterkunft Casanovas im Herzen von Vrsar die Möglichkeit, eine Zeitreise in die Vergangenheit zu machen.

savicenta
3. Morosina Morosini und Marino Grimani, Svetvinčenat

Morosina Morosini war eine Dogaressa von Venedig, die nach dem Tod ihres Ehemannes Pietro Morosini im Jahr 1529 das Kastell in Svetvinčenat erbte. Als sie 1560 Marino Grimani heiratete, brachte sie das Kastell als Mitgift in ihre neue Ehe. Dieses trägt zu Ehren der gekrönten Liebe den Namen Kastell Morosini-Grimani.

Morosina Morosini war eine ehrgeizige und dominante Frau, und interessanterweise auch die vorletzte gekrönte Dogaressa (die letzte war Elisabetta Querini). Von ihrem Einfluss zeugt auch der Eingang in das Kastell - dort steht nämlich heute noch das Wappen ihrer Familie Morosini.

arena4. Vespasian und das Geschenk für seine Geliebte, Pula
Vespasian war ein römischer Kaiser, der einer Legende nach das Amphitheater in Pula für seine Konkubine Antonia Caenis errichten ließ. Antonia war eine freigelassene Sklavin aus Pula, die den großen römischen Kaiser davon überzeugte, ihre Schönheit sei der Errichtung eines prächtigen Bauwerks wie der Arena wert.

In der Zeit Vespasians wurde auch die Via Flavia erbaut, die noch heute eine der Hauptstraßen von Pula ist. Interessant ist auch die Tatsache, dass Vespasians Nachfolger sein eigener Sohn Titus war, was im Römischen Reich selten vorkam.

motovun5. Liebe geht durch den Magen: Teran und Trüffel
Das letzte Paar, das wir Ihnen vorstellen möchten, ist kein traditionelles Paar, aber es wird Sie sicher mit seinen Besonderheiten begeistern. Alle positiven Eigenschaften Istriens vereinen sich in dem Wein „Teran“. Das Besondere an ihm sind sein herber Geschmack und Tausende von Strukturen, die sich mit dem Alter intensivieren. Trüffeln haben ebenfalls einen starken, intensiven Geschmack - kein Wunder, dass sie in einer „Liebesbeziehung“ mit dem Teran einfach unwiderstehlich sind.

Dass dieses Duo einen besonderen Reiz hat, beweist auch die Tatsache, dass man ihm ein Festival gewidmet hat: Das Teran- und Trüffel-Festival findet jedes Jahr im Oktober in Motovun statt. Lesen Sie mehr dazu unter: Teran und Trüffel Festival.

Unser Tipp: Wenn Sie nach Istrien kommen, besuchen Sie einige der erwähnten Orte mit ihren ganz besonderen Liebesgeheimnissen, aber vergessen Sie nicht, die Liebesbeziehung zwischen Teran und Trüffel zu kosten.

Show