ISTRA INFO COVID-19 X  

Kirchen

Die Kirche der Hl Euphemia (Gračišće)

Am Ende der Gasse, die von dem Platz zwischen der Kirche der Seeligen Jungfrau Maria und der Kapelle von St.- Antonius führt , ist die Kirche der Hl. Euphemia (7), aus dem Jahre 1383, gründlich im Jahre 1866 renoviert. In der Kirche befindet sich berühmtes Kreuz aus 13.Jh. und erneutes Altar aus der Kirche Muttergottes am Platz. Von der Kirche der Hl. Euphemia nach dem Süden erstreckt sich die Gasse „Pod Fumiju“ Das war eine Gasse der Handwerker und einer von ihnen war Schmied – der über sein Tor, mit dem Jahr 1451 einen Hammer - ein Symbol für ihren Handel eingemeißelt hat. Diese Straße, die ohne größere Änderungen bis in unsere Tage hat sein ursprüngliches Erscheinungsbild führte aus der Stadt durch das Südtor mit dem vor kurzem konservierten und großartigen, runden Turm, erbaut im Jahre ca. 1500 . Durch dieses Tor gingen „Poljanci“, die Bewohner von Dörfern in der Nähe, auf der Suche nach Handwerker Dienstleistungen.

Show