ISTRA INFO COVID-19 X  

Tauchen

Wracks: Vis (23)

Unter dem Namen Renteria wurde im Jahre 1921 das Handelsdampfschiff Vis erbaut. Im Jahre 1946 hat Vis aus Rijeka nach Raša zur Verfrachtung von Kohle abgelegt. Da im mittleren Teil der „Vela vrata“ die Mienenfelder noch nicht entfernt worden waren, wurde dem Kommandeur nahegelegt, dass er sich umso näher an die Küste Istriens halten soll, aber in der Nähe des Kaps Mašnjak, am Eingang in die Bucht von Plomin, wurde das Schiff von einer fürchterlichen Explosion erschüttert. Die Schiffbrüchigen wurden von einem Motorsegelboot gerettet und in Rabac abgesetzt. An der Seite des Schiffes sieht man auf dem Meeresgrund Überreste der hölzernen Rettungsboote, welche von ihrem Platz hinausgefallen sind.

Meerestiefe: 59 m
Größte Tiefe: 60 m
Niedrigste Tiefe: 45 m
Länge: 79 m
Breite: 12,5 m

» Karte von Schiffswracks

Show