Architektonisches Erbe Istriens aus der venezianischen Zeit

Kirche des hl. Blasius


Eines der eindrucksvollsten Bauten in Vodnjan, wenn nicht sogar in ganz Istrien ist sicherlich die Pfarrkirche des hl. Blasius, die von zahlreichen Pilgern aus der ganzen Welt besucht wird. Unter dem Gebäude der heutigen Pfarrkirche befindet sich wahrscheinlich eine Basilika aus dem 11. Jahrhundert, die im Jahre 1760 abgerissen wurde. Die neue Kirche wurde nach dem Modell der Kirche des hl. Peter in Venedig erbaut und das Projekt selbst hatte einen Wert von 13.000 Goldmünzen. Errichtet wurde die Kirche von 1760 bis 1800 und Sie ist ein Geschenk der Bürger an die Stadt. Zu dieser Zeit haben die Bürger 10 Prozent aller Ihrer Produkte für den Bau von Kirchen gespendet während noch weitere zehn Jahre Sie zehn Prozent ihres Weins und Olivenöls abgaben. Auch heute noch ist die größte Kirche und eine der wichtigsten in Istrien.

Neben den Reliquien des heiligen Blasius werden in der Pfarrkirche von Vodnjan noch weitere 370 Reliquien von 250 verschiedenen Heiligen aufbewahrt. Es gibt einem Dorn der Jesus Christus Dornkrone, ein Stück des Schleiers der Jungfrau Maria, ein Teil des Kreuzes und vieles mehr. Besondere aufmerksam erhalten die vollständig erhaltene Körper von Heiligen oder ihrer Körperteile wie die des hl. Sebastian, hl. Barbara, hl. Maria von Ägypten, hl. Leon Bembo, hl. Johannes Olinia und der hl. Nikoloze Bursa. Die Kärper und Körperteile befinden sich seit Jahrhunderten in der Pfarrkirche des hl. Blasius und sind nicht einbalsamiert oder luftdicht verschlossen. Sie werfen ein echtes Rätsel für die Wissenschaftler auf. Aber dies ist nicht das einzige Rätsel. Nach der Legende haben die Körper der Heiligen wunder hafte Heilkraft.

Die Reliquien kam im Jahre 1818 aus Venedig nach Vodnjan, wegen der Französischen Revolution deren Anhänger alles zerstörten was heilig/religiös war. Der große Maler und ein Mitglied der kaiserlichen königlichen Kunstakademie Gaetano Grezler von Venedig nahm die Relikte an sich und bewahrte sie bei sich auf. Auf der Suche nach einem Künstler, der die gebaut Pfarrkirche dekorieren sollte wählte die Kirchenverwaltung von Vodnjan Gretzler aus. Er reiste damals mit seinem Segelboot an und brachte so die Reliquien mit.

Die Sammlung sakraler Kunst in der Pfarrkirche des hl. Blasius ist die bedeutendste dieser Art in ganz Kroatien. Es gibt mehr als 730 Exponate aus der Zeit vom Jahre 400 bis ins 19. Jahrhundert. Die Sammlung besteht aus Steinreliefs, fünfzehn Gemälde auf Leinwand und Holz, fünfzehn Skulpturen, einige hundert kostbare Reliquiare, zahlreiche Bücher und Dokumente, Schmuck, Priestergewänder und bietet so eine einzigartige Perspektive auf das Mittelalter. Obwohl es nicht offiziell als Ziel der Wallfahrer bekannt ist, wird die Kirche des hl. Blasius jährlich von 15.000 Gläubigen besucht.

Svetoga Roka 4, HR-52215 Vodnjan-Dignano
T: +385 (0)52 511 420
marijan.jelenic@pu.t-com.hr
www.zupavodnjan.com

Kirche des hl. Blasius
Kirche des hl. Blasius
Kirche des hl. Blasius
Kirche des hl. Blasius
Show