ISTRA INFO COVID-19 X  

Buje erleben

Krasica – Crassiza

Krasica – Crassiza


Fünf Kilometer von Buje-Buie in Richtung Pula-Pola entfernt, liegt die Ortschaft Krasica mit benachbarten kleinen Dörfern wie Gardoši, Baredine, Lozari, Punta und noch kleineren Dörfchen. Die herumliegenden Hügeln waren der Sitz der vorgeschichtlichen Festungen.

Die Befunde aus römischer Zeit zeugen von großen Burgen, wie Gradina, gelegen an der sehr bedeutenden Verkehrsstraße Via Flavia.

Inschriften, Gegenstände und Münzen, Weihstatuette der Göttin Fortuna, ausgearbeiteter Marmor, Bruchstücke von Säulen sind in Museen in Trieste, Pula-Pola und Poreč aufbewahrt oder an der äußeren Seitenmauer der Pfarrkirche in Buje-Buie eingebaut.

Gleich nach der Straßenbiegung nach Baredine erhebt sich der Hügel, der im dichten Gewächs die Trümmer der legendären Castrum Lionis verbirgt, das im Jahr 1102 vom Grafen Ulrich II., dem Sohn des istrischen Markgrafen Ulrich I. von Weimar an die Kirche in Aquilea verschenkt wurde.

Krasica – Crassiza
Krasica – Crassiza
Show