ISTRA INFO COVID-19 X  

Novigrad erleben

Essen und Trinken

Die alten Römer nannten Istrien die königliche Speisekammer, und Feinschmecker wollen wissen, ob Istrien seither nichts von seinem Reichtum an Genüssen eingebüßt hat. Die istrischen Gerichte basieren auf den gesunden Früchten des Meeres und der Erde - zubereitet mit Olivenöl, abgeschmäckt mit mediterranen Gewürzen, mit wenig Zutaten und viel Phantasie: es geht hauptsächlich um Mehl, wenig Salz und etwas Wasser.

Es empfiehlt sich, den istrischen Schinken, den Schafskäse, die hiesige "manestra", die "fuzi" - Pasta mit Huhn, oder Njoki-Kartoffelteig in Rehsoße, Sauerkraut, Würste in Wein oder "pasutice" mit Kabeljau zu probieren, ferner eingesalzene Sardellen, Eierspeisen mit Spargeln oder Pilzen, Lasagne mit Trüffeln, junger Ziegenbraten gebacken unter einer eisernen Glocke, Löwenzahn mit gekochten Eiern und Bohnen.

Vor und nach jedem Essen kann man ein Gläschen des istrischen Grappa nicht ausschlagen. Fischgerichte?Fisch wird hier geschmort, gekocht, gebraten und geröstet serviert - er kann auch dreimal am Tag gegessen werden, ohne jemals auf die gleiche Weise zubereitet zu werden. Das kann Brodetto sein, Krabbensalat, Pfahlmuscheln mit Knoblauch, Scampi-Cocktail, Risotto aus Meeresfrüchten, gebratener Drachenkopf, Goldbrasse am Spieß...

Istrien ist das Land der guten Weine, und zu jedem guten istrischen Wein gehört ein gutes istrisches Gericht. Probieren Sie mal die Malvasia, den Teran oder Merlot oder die Sorten Hrvatica, Cabernet, Pinot, Borgogna, Muskat. Auch gekrönte Köpfe haben diese getrunken. Alle erwähnten Sorten können Sie in einem der zahlreichen gastronomischen Objekten Novigrads und seiner Umgebung kaufen oder kosten.

Show