ISTRA INFO COVID-19 X  

Sveta Nedelja erleben

Sveta Nedelja (Santa Domenica)

Manchmal führt uns das Abweichen von üblichen Routen zu versteckten Oasen der Schönheit und Ruhe. Im Hinterland von Labin, begrenzt von der Schlucht Raša, adeligen Festungen und ländlichen Anwesen, trägt eine solche Oase den Namen Sveta Nedelja. Dies ist ein Gebiet von etwas zwanzig Siedlungen, ein wenig außerhalb des Hauptgeschehens, und von reicher Geschichte und natürlichen Schönheiten.

Die Lage am Fluss Raša bedeutete für dieses Gebiet, dass es über Jahrhunderte an der Grenze verschiedener Verwaltungen und Regierungen sein wird. Dies war so auch bereits in Zeiten der uralten, vorrömischen Stämme Histra und Liburna. Später wird auch in der Istrischen Abgrenzung (Istarski razvod) erwähnt, wie sich an der Ecke der Kirche der Hl. Dreifaltigkeit von Sveta Nedjelja die Grenze von drei Kommunen befand: Šumber, Labin und Plomin.

Am fruchtbaren Land verblieben reiche Überreste von Kulturen – vom Patriarchat von Aquileia und Venedig, bis zum napoleonischen Frankreich und der italienischen Verwaltung in neuerer Geschichte. Nach dem Zweiten Weltkrieg wird Sveta Nedelja Teil der Verwaltung von Labin. Heute ist sie, neben Kršan, Raša und Pićan, eine von 4 selbstständigen Gemeinden, welche die Stadt Labin umgeben.

Wie auch der Rest der „Labinština“ (östlicher Teil Istriens) hat das Leben der hiesigen Einwohner für immer die „Schmied“ Tradition gekennzeichnet. Auf diesem Gebiet war der Bergstollen in Štrmac. Es wurde im Jahr 1955 geschlossen und Štrmac ist heute für den Wasserturm bekannt, welchen man auch allen Ecken der Labinština sehen kann, einem Rest des Projekts einer Industriezone aus den 1970er Jahren.

Alle Geheimnisse der stürmischen Vergangenheit dieser Gegend können vielleicht nur die zahlreichen Kirchen, Mariä Schnee aus Šumber oder die Kastelle in Sv. Martin, Šumber oder Dubrova erzählen.

Dem Untergang wurde seit dem Jahr 1970 ein neues Leben eingehaucht. In der Parkanlange des barocken Kastells Dubrova beginnt damals nämlich ein mediterranes Bildhauer Symposium, welches die Umwandlung dieser Gegend in eine Bildhaueroase anregt. So entstand auch der Skulpturenpark Dubrova, auf dessen 40 Hektar 95 Skulpturen bekannter kroatischer und mondäner Künstler enthalten sind, von Raul Goldoni und Dušan Džamonja bis hin zur Marija Ujević und Joost Barbiers. Im Park haben berühmte kroatische Künstler, unter Ihnen Edo Murtić und Julije Knifer, auch die Weiße Straße geformt, mit 16 künstlerisch-räumlichen, 25 Meter langen Strecken. Der Park Dubrova ist das ganze Jahr über für alle Liebhaber der Kunst und Natur geöffnet.

Und falls Sie das Herbstgesicht von Sveta Nedelja sehen und diese Gegend mit den Augen der lokalen Einwohner kennenlernen möchten, wäre es am besten sich dem Fest anlässlich des Gemeindetags anzuschließen, am Tag des sechzehnten Oktobers ("šesnajs otobra").

Sveta Nedelja (Santa Domenica)
Sveta Nedelja (Santa Domenica)
Sveta Nedelja (Santa Domenica)
Sveta Nedelja (Santa Domenica)
Sveta Nedelja (Santa Domenica)
Show