ISTRA INFO COVID-19 X  

Vrsar erleben

Tauchen

Istrien ist nicht nur schön wegen seines grünen, hügeligen Inneren des Landes und der gegliederten Küste, wo die Fichtenwälder sich bis zum Meer erstrecken, sondern auch wegen seiner Unterwasserwelt. Zahlreiche Unterwasserriffe, von den einheimischen Bewohnem "šeke" genannt, mit ihren steilen Felswänden und verborgen Löchern, sind Unterschlupf für verschiedenartige Fiche und Krebse. Diese "versunkenen" oder auch niemals "aufgetauchten" Inseln sind umwachsen von Flora und Fauna in einer unvorstellbaren Farbenpracht. Die Neugier der Taucher erwecken auch einige Schiffswracks von Kriegs- und Passagierschiffen. Entlang der Porečer K¸uste, von Novigrad-Cittanova im Norden bis zum Limkanal und Rovinj-Rovigno im Süden, befinden sich an die zwanzig zum Tauchen attraktive Unterwasserriffe, mit einer Tiefe von vier bis vierzig Metern. Besonders anziehend sind die "Wände", steile Felsen in den Unterwasserrifen Kampanil und Tempesta, sowie die Unterwasserhöhle auf der Insel Banjole bei Rovinj-Rovigno. Ein besonderers Tauchererlebnis ist Tauchen bei Nacht und das Erkunden von Wracks versunkener Schiffe. In diesem Gebeit gibt es zwei geschützte Schiffswracks: vom österreichisch-ungarischen Passagierschiff Baron Gautsch und dem brittischen Kreigsschiff Coriolanus, auf denen Tauchen unter Führung gestattet ist. Nebst individuellem Tauchen, nach eigener Auswahl, beiten sich auch Tauchausflüge vonseiten der Tauchzentren an. Diese Zentren findet man entlang der ganzen Küste der Poreština, in Touristensiedlungen, unmittelbar neben den Hotels, Appartements oder Campingplätzen. Solche Zentren verfügen über alle benötigte Taucherausrüstung und auch Boote und Gummiboote für Taucherausflüge. In manchen Tauchzentren werden auch Tauchschulen organisiert (CMAS, SSI, PADI).

VERBOTENE TAUCHZONEN
- Gebiete die innerhalb von Häfen sind, Zufahrten von Häfen, Ankerplätze und Gebiete von regem Wasserverkehr.
- Besondere und geschützte Wasserreservate, bei Naturparks, sowie an anderen geschützten Teilen des Meeres und der Untersee (Limfjord).

TAUCHERZONEN MIT BESONDERER GENEHMIGUNG AN DER VRSARER UMGEBUNG
- Das Gebiet NOVIGRAD Schiffswrack Coriolanus. Ein Meeresgürtel mit einer Breite von 300 Metern um die Position 45 19'19"N und 13 25'25"E.
- Das Gebiet SV. IVAN NA PUČINI Schiffswrack Baron Gautsch. Ein Meeresgürtel mit einer Breite von 300 Meter um die Position 44 56'25"N und13 34'43"E.
Zur Taucheraufsicht sind das Hafenamt, die Polizei und Tauchaufseher des Bildungs- und Sportministeriums befugt.

 

Show