ISTRA INFO COVID-19 X  

Žminj erleben

Kalvarija (Golgatha)

Die alten Einwohner von Žminj bezeichnen die Kreuzigungsstätte Christi als Krvarija. Sie befindet sich am westlichen Stadtrand von Žminj, direkt an der Straße Pazin - Pula. Sie wurde im Jahr 1728 aus Stein gebaut und besteht aus drei Kreuzen auf einer Anhöhe, von einer Mauer umgeben und zusätzlich durch ein Eisentor gesichert.

Neben dem mittleren Kreuz mit dem Corpus Christi stehen die Skulpturen der Maria, der Muttergottes und der Maria Magdalena. Bis zur Mitte des vergangenen Jahrhunderts zog am Markustag, dem Gedenktag des Evangelisten Markus am 25. April, eine Prozession frühmorgens von der Gemeindekirche bis zur Kalvarija, wo der Pfarrer, der die Feier anführte, die Felder segnete, damit sie eine gute Ernte ergeben. Danach kehrte das Volk auf einem Umweg zur Gemeindekirche zurück, wo die Zeremonie endete.

Show