Paragliding

Paragliding

Angezogen durch die magische Schönheit der inneren Gebiete der Istrischen Halbinsel, genießen leidenschaftliche Flieger die Reize der unberührten Natur. Die Paraglidingsaison erstreckt sich über das ganze Jahr - notwendig sind nur gute Wetterbedingungen, was bedeutet die richtige Windrichtung, überwiegend sonniges Wetter, ohne Turbulenzen und ohne Bora-Wind.


Geschickte Flieger können über vier Stunden in der Luft bleiben. Aber die Reize dieser Sportart kann nur schwer jemandem erklärt werden, der es nicht versucht hat. Denn es reicht nur einmal durch den blauen Himmel zu segeln, um ein Sklave des Paraglidings für den Rest deines Lebens zu werden, behaupten die Flieger.

Wegen den ausgesprochen guten Wetterbedingungen, vergeht fast kein Tag, ohne dass jemand in Istrien mit dem Gleitschirm fliegt.

Grundlegende Geländegegebenheiten:
- im nördlichen Teil Istriens gibt es 10 Startplätze
- gepflegte Start- und Landeplätze für alle Windrichtungen
- einfacher Zugang mit Fahrzeugen möglich
- Entfernung von Pula, Poreč oder Rovinj-Rovigno 30 - 45 Fahrminuten
- Geländegegebenheiten ermöglichen Flüge über 100 km
- vom März bis Oktober ist das Gelände thermisch sehr aktiv, mit Aufstiegen über 10 m/s

Empfehlungen an die Flieger:
- eine Anmeldung bei lokalen Piloten wegen notwendigen Informationen zum sicheren Fliegen, ist Pflicht
- Begleitung des lokalen Führers für Gruppen, die zum Flugsafari kommen ist erforderlich  
» Der Führer meldet Flüge der Flugkontrolle im Flughafen Pula-Pola an und ab  
» beim Unfall meldet er den Unfall an und beginnt mit der Rettung   
- für Anfänger ist das Fliegen nur in Begleitung von Ausbildern erlaubt

Wichtige Anmerkungen:
- für Fliegen ist der Flugschein und die komplette Ausrüstung erforderlich  
- Für Landung werden nur offizielle Landeplätze genutzt, um eventuelle Probleme mit den Einheimischen vorzubeugen  

Unverbindliche Anmerkung:
- nach dem Fliegen empfehlen wir, in den Agroturismen in der Nähe diverse Hausspezialitäten zu  kosten

Show