ISTRA INFO COVID-19 X  

Highlights

Geschichte

 

Die Gegend „Buzeština“ ist ein Gebiet, das vom Altertum besiedelt worden war. Das bezeugen die urgeschichtlichen Steinreste von Gegenständen, welche in der Golupska Höhle, in der Podrebarska-Höhle und auf noch einigen Lokalitäten gefunden worden sind.

Die Illyren besiedelten die Gegend noch in der Bronzezeit und begannen Siedlungen am Hügelgipfeln, die von Mauer umarmt waren, zu bauen.

Im Zeitraum vom Jahre 177 bis 476 herrschten in diesem Gebiet die Römer.

In der Zeit der großen Pest berührte diese Krankheit nicht die Stadt. Deshalb haben die Einwohner, die Buzečani, im Jahr 192 vor Chr. der Göttin Augusta eine Inschrift gewidmet, aus Dankbarkeit, dass sie die Stadt (Pinquentum) vor der Krankheit geschützt hatte.Man erwähnt also Buzet schon mehr als 1800 Jahre. Über Buzet herrschte auch Byzanz, und nach der Völkerwanderung siedelten sich hier die Kroaten und die Slowenen an. Ende des VIII. Jahrhunderts kam Istrien unter die Macht der Franken, die das Feudalsystem einführten. Da man die Grundbesitze der Franken schützen musste, baute man fortifizierte Städte, dessen Einwohner deutsche Familien waren. Aus dieser Zeit stammen die bekannten Ruinen Crni Grad (Schwarze Stadt), Bijeli Grad (Weiße Stadt) über das Ročko Polje und das Schloss Petrapilosa in dem Bračanatal.

Seit dem Jahr 1421 herrscht über Buzet die Serenissima mit einem eigenen Bürgermeister. Aus dem Jahr 1435 stammt das Statut, das von dem Doge verabschiedet wurde. Mitte des XVI. Jhr. lebte die Stadt von Buzet mit vollen Segeln während Zeiten des relativen Friedens. Das war die Zeit der Handwerksentwicklung, in der man besondere Aufmerksamkeit der Stadtbeschützung, der Bewaffnung und der Bebauung der Wehrmauer gewidmet hat. Aus dieser Zeit datieren die Restaurationsarbeiten an der kleinen Stadtzisterne und die Errichtung des Großen und des Kleinen Tores. Nach dem Fall der Republik von Venedig geriet Istrien unter österreichischer Herrschaft, die auf diesem Gebiet bis zum Jahre 1918 herrschte. In dem XIX. und Anfang des XX. Jhr. führte man einen Gleichberechtigungskampf im Rahmen der nationalen Wiedergeburt des kroatischen Volkes auf dem politischen, kulturellen, sozialen und bildungsfördernden Plan. Die Gemeinde von Buzet kam im Jahre 1887 unter kroatischer Verwaltung, mit dem ersten Burgermeister, Fran Flego.

 

Show