ISTRA INFO COVID-19 X  

Gourmet

Traditionelle Gastronomie unter Schutz: Pazinski cukerančić

In steinernen Häusern, neben der Feuerstelle, entstanden auf großen hölzernen Tischen schmackhafte Kuchen, welche durch mündliche Überlieferung unserer Vorfahren von Generation zu Generation übertragen wurden und ihren Platz auf dem Esstisch bis heute bewahrt haben.

cukerancicFrisches heimisches Mehl, gesunde Fette und Tropfen guter Weine, mit der ein oder anderen Beere kandierter oder frischer Frucht, haben die Tradition istrischer Kuchen gewoben, deren Rezepte in den fleißigen Händen der istrischen Gastgeber gut aufbewahrt sind.
Der goldgelbe Bisquit „pandešpanja“, knusprige „kroštule“ oder auch süße Krapfen „krafi“ bieten jedem Gaumen eine schmackhafte Geschmacksexplosion.

Aber, der Hauptstar der istrischen Süßigkeiten beginnt erst seine Reise in Richtung des Throns, welchen er aufgrund seiner Zubereitung und dem besonderen Geschmack aber sowas von verdient hat. Der Pazinski cukerančić ist die erste istrische Süßigkeit, welche auf die Liste des kroatischen immateriellen Erbes eingereiht wurde.

Cukerančić, welchen ein schmackhafter Teig eingetaucht in qualitativen Malvazija Wein und groben Zucker auszeichnet, ist das erste geschützte kulturelle Gut aus der istrischen traditionellen Gastronomie. Er wird Istrienweit zubereitet, aber die Art wie dies in Pazin gemacht wird, unterscheidet sich von den anderen.

Daher ist die Zubereitung des Pazinski cukerančić eine geschützte Kunst, welche diesen vor der Vergessenheit schützen wird, und durch organisierte Werkstätten werden die Hüter der Tradition die süßen Geheimnisse der istrischen Kuchen weiterhin überliefern.

Schmackhafter Teig, angenehme Süße und kreatives Aussehen, „cukerančić“ ist ein Erbe das wir gerne verkosten werden.

Show