Architektonische Erbe der Donaumonarchie und Architektur der Moderne

Hotel Riviera


Das Hotel Riviera ist an einer hervorragenden Position erbaut, zwischen der Arena, dem Hauptbahnhof und Hafenmauer; es war einst unter dem Namen Grand Hotel Riviera bekannt. Errichtet im Jahr 1908 war es viele Jahre lang eines der populärsten Hotels in Pula. Sein Angebot war hervorragend, angefangen bei der Wiener Küche, einem Konzertsaal, Kaffeehaus, Friseursalon und Post, und mit vielen anderen Annehmlichkeiten, garantierte es den Besuch vieler Prominenten, wie des Wiener Barons Egon Maratt Stummer, Prinzen von Liechtenstein, oder der Gräfin Bathyany. 

Das neubarocke Bauwerk mit üppiger Jugendstildekoration ließ der Investor, Österreichische Riviera, errichten, der auch das Hotel Palace 1910 in Poreč bauen ließ. Das grandiose Gebäude hat an der Hauptfassade durch einen Vorsprung betonte Ecken, und die prunkvolle Dekoration der Fassade betont zusätzlich das monumentale Bauwerk. Zwischen dem Erdgeschoss und ersten Stock, an der ganzen Länge der Fassade, erstreckt sich ein Balkon, das zweite und dritte Stockwerk ist mit fünf Halbsäulen verbunden, und zwischen dem dritten und vierten Stock sehen wir wiederum einen Balkon mit Steinbalustrade. Die Ecken des Hauses, die wie Türme aussehen, sind besonders dekoriert, so dass jedes Stockwerk Balkone hat, die auf dem ersten Stock zusätzlich mit vier Säulen dekoriert sind. Die letzte Etage hat ein Bogenfenster und darüber eine Kuppel, welche die Eckvorsprünge abschließt.

Splitska ulica 1, HR-52100 Pula-Pola

Hotel Riviera
Hotel Riviera
Hotel Riviera
Hotel Riviera
Show