Architektonisches Erbe Istriens aus der venezianischen Zeit

Romanisches Haus


Das romanische Haus, das sich auf dem Platz Marafor in Poreč befindet, wurde in seiner Geschichte mehrere Male renoviert und angebaut. Trotz der zahlreichen Eingriffe im Laufe der Zeit, hat sich das Haus die grundlegenden Charakteristiken der romanischen Wohnarchitektur erhalten. Der Grundriss ist einfach und regelmäßig, ohne innere Trennwände, und es wurde aus einfachen, grob gemeißelten Blöcken gebaut. Durch eine Restauration im Jahr 1926 sind alle Änderungen, die während der früheren Umbauten entstanden waren, erhalten geblieben. Sein heutiges Aussehen erhielt es nach dem Zweiten Weltkrieg, weil sich das Gebäude innerhalb des Wohnblocks befand, der im Bombenangriff zerstört, und später nicht mehr aufgebaut wurde, so dass das Romanische Haus heute ein selbständiges Objekt ist.

Das Haus wurde im 13. Jahrhundert erbaut, und die letzten größeren Umbauten waren wahrscheinlich im 18. Jahrhundert, als das zweite Stockwerk umgestaltet, und ein Holzbalkon angefügt wurde. Obwohl er aus späteren Renovierungsarbeiten stammt, und nicht als ursprünglicher Bestandteil des Romanischen Hauses betrachtet werden kann, trägt der Holzbalkon sehr viel zum malerischen Aussehen des Hauses bei. Das Erdgeschoss diente als Wirtschaftsraum, und heute befindet sich darin eine Galerie. Zum ersten Stock führt eine äußere Steintreppe, und in den zweiten gelangt man über ein innen liegendes Holztreppenhaus. Heute sind auch die oberen Stockwerke für die Öffentlichkeit zugängig, da sich darin die Ethnografische Heimatsammlung befindet.

Marafor 1, HR-52440 Poreč-Parenzo
T: +385 (0)52 431 585
info@muzejporec.hr
http://www.muzejporec.hr

Romanisches Haus
Romanisches Haus
Show