Bedeutende Parks und Nationalparks, botanische Gärten, Naturerbe

Naturpark Učka


Auf einem der nördlichsten Punkte des Mittelmeers dominiert der Berg Učka über Istrien und verbindet es mit dem kontinentalen Teil. Vom höchsten Gipfel Vojak hat man eine phänomenale Aussicht, so dass man neben Istrien auch die Kvarnerinseln, und sogar Alpen und Venedig sehen kann. Der Naturpark umfasst den gleichnamigen Berg und einen Teil des Gebiets bis nach Ćićarija, insgesamt eine Fläche von 160 Quadratkilometer. Durch die unmittelbare Meeresnähe, sowie das Relief der Učka entwickelte sich ein spezifisches Klima und üppige Vegetation, und dadurch entstand der Naturpark. Im April 1999 wurde Učka zum Naturschutzgebiet erklärt.

Viele Wiesen und andere anthropogenen Lebensräume sind das Revier von endemischen, gefährdeten und geschützten Tier- und Pflanzenarten. Auf dem Gebiet des Parks wächst die endemische Pflanze Glockenblume von Učka, aber auch seltene Vögel wie Gänsegeier oder Steinadler können beobachtet werden. Der größte Teil von Učka ist mit Buchenwald bedeckt, mit einigen Hainbuchen, Eichen und Schwarzkiefer; wirtschaftlich wichtig sind vor allem Plantagen von Edelkastanien.

T: + 385 (0)51 293 753
park.prirode.ucka@inet.hr
www.pp-ucka.hr

Naturpark Učka
Naturpark Učka
Naturpark Učka
Naturpark Učka
Naturpark Učka
Show