ISTRA INFO COVID-19 X  

Trekking

Wanderweg: Entlang der antiken Villen


Ausgangspunkt ist der Ort Červar Porat, in dem man Überreste eines Anwesens aus altrömischen Zeiten besichtigen kann (Villae rusticae, Ölmühle, Amphoren- und Ziegelsteinfabrik), biegt man beim Busbahnhof nach links ab, in nordöstlicher Richtung auf der Straße bis zum Ortsende, wo sich ein Hinweisschild für den Radfahrweg Poreč Nord Vabriga-Abrega befindet. Von hier aus folgt man dem Weg weiter bergab durch ein Wäldchen bis zum Tal der Bucht Lunga, dann auf der anderen Küstenseite bis hin zu den Ausgrabungen von zahlreichen antiken Geschäfts- und Wohnhäusern aus dem 1.-4. Jh. (Villae rusticae, Amphoren- und Ziegelsteinfabrik, Vivarium), die man im Meer sehen kann.

Der Weg führt über die Halbinsel Larun (Loron) bis zur Bucht Santa Marina. Auf der linken Seite kann man ca 200 m entfernt einen Abstecher machen zum malerischen Fischerhafen, in dessen Nähe einige Spuren weiterer antiker Villen gefunden wurden, und dann auf dem asphaltierten Weg auf der Anhöhe in Richtung Vabriga-Abrega zurückkehren.

Vor dem Ort biegt man rechts auf den Schotterweg ab, der in einen breiteren Schotterweg übergeht. Auf dieser gelangt man auf die Hauptstraße Tar-Torre-Porec und folgt dieser weiter nach rechts bis zur Kreuzung Červar Porat. Der Weg wird weiter rechts fortgesetzt und bei der nächsten Abzweigung folgt man rechts, bis man zum Ausgangspunkt, d.h. bis zum Busbahnhof kommt.

Alternativen:
1. Vom Fischerhafen Santa Marina kann man dem Weg, der von der linken Seite um das Restaurant herum führt, bergauf durch ein Kiefernwäldchen folgen. An der "Waldkreuzung" halten Sie sich links gehen aufwärts, bis Sie zu zwei Holzbaracken gelangen. Nach diesen biegen Sie gleich nach rechts auf einen Feldweg ab.
Nachdem man den Obstgarten und das Wäldchen durchquert hat, gelangt man in einen groß angelegten Olivengarten und biegt rechts ab. Der Weg führt durch den Olivengarten bis zur Hügelspitze wovon aus sich ein wunderbarer Ausblick auf die Orte Vabriga-Abrega und Tar-Torre bietet. Ab hier führt der Feldweg nach rechts (in gegenüberliegender Richtung vom Olivengarten) durch ein Feld geht es bis zum ersten Haus und auf einen Schotterweg links, auf welchem man in regelmäßigen Abständen Schachtdeckel sehen kann. Der Weg bringt sie zur asphaltierten Straße, die von Santa Marina nach Vabriga-Abrega führt. Diese Straße überquert man nur und folgt weiter dem Schotterweg, wie oben beschrieben.
2. Diejenigen, die ganz die asphaltierte Straße vermeiden möchten, können auf der Schotterstraße 1,5 Kilometern wander und rechts auf den Feldweg der über den Hügel Larun (Loron), entlang des Olivenhains und durch das Feld bis zur Küste führt. Dort schließt der Weg sich an den Fahrradweg Červar Porat an. Hier biegt man links ab und kehrt erneut entlang der antiken Ausgrabungen, über die Bucht zurück zum Busbahnhof.

Streckenlänge: 9.500 m bis 11.200 m
Wanderzeit: 3 Std. bis 4,5 Std.

Bemerkungen: Nach Erreichen des Ortes Vabriga-Abrega kann man der asphaltierten Straße bis zum Ortszentrum folgen und sich die Kirche des hl. Antons (gewidmet der heiligen Muttergottes) aus dem 16. und 17. Jh. Ansehen. Die Rückkehr zum Wanderweg ist auch auf einem anderen Weg möglich, indem man durch den Ort, rechts bergab geht.


Wanderweg: Paziner Grotte

Zentralistrien

Wanderweg: Buzet - Kotli - Hum - Buzet

Buzet

Der Wanderweg: Grdoselo - Zelengrad

Zentralistrien

Der Wanderweg Funtana - Vrsar

Vrsar-Orsera

Wanderweg: Herz von Vižinada

Vižinada-Visinada
Show