Golf

Golfplatz Brijuni

Bereits zu Beginn des 20. Jahrhunderts befand sich auf Brioni einer der größten Golfplätze Europas

Den alten Golfplatz hat im Jahr 1922 der damalige Eigentümer der Brioni, der österreichische Industrielle Karl Kupelwieser erbauen lassen, und zu Beginn der 30er Jahre, wurde er zusätzlich verschönert. Damals war es ein 18-Loch-Platz mit einer Länge von 5.742 Metern. Dank amerikanischer und englischer Spitzen-Architekten wurde der Platz ständig verbessert, und bereits ein bis zwei Stunden nach einer Regenschauer konnte schon wieder Golf gespielt werden.

Hier haben bei zahlreichen Turnieren Vertreter der Aristokratie aus Europa und der ganzen Welt Golf gespielt, weil Brioni zu jener Zeit einer der bekanntesten mondänen Treffpunkte in diesem Teil Europas war.
Die abwechslungsreiche natürliche Umgebung, sowie die Möglichkeit, direkt am Meeresstrand, unter den Baumkronen hundertjähriger mediterraner Bäume zu spielen, macht diesen Sport besonders interessant.

Heutzutage ist der teilweise rekonstruierte Spielplatz mit 9 Löchern mit Sand Greens und Teeoffs funktionsfähig. Es werden wieder internationale Tourniere veranstaltet und es wird angestrebt, die Rekonstruierung des alten Golfplatzes mit allen 18 Löchern fertig zu stellen.

Wie erreicht man den Golfplatz?

Im Verkaufsbüro für Ausflugstourismus in Fažana-Fasana, kaufen Sie eine Karte (Green-Fee) für den Sportplatz. Nachdem Sie mit dem Schiff in den Hafen Brioni eingelaufen sind, biegen Sie rechts in die Straße hinter dem Hotel Karmen ab. Gehen Sie die Straße am Meer entlang, und nach etwa 500 Metern sehen Sie auf der linken Seite den Übungsplatz (Driving Range). Wenn Sie weiter die Straße am Meer entlang gehen, überqueren Sie eine kleine Brücke über einen Fischteich und sind am Ziel angekommen. Das erste, was Sie zur linken Hand erblicken, sind die Green-Löcher Nummer 9. Die Anfangspositionen für das erste Loch befinden sich auf der rechten Seite der Straße.

Wann kann gespielt werden?

Im Unterschied zu den meisten Sportplätzen in Europa, können Sie auf Brioni das ganze Jahr Golf spielen, bei einer angenehmen Temperatur, die auch im Januar selten unter Null Grad liegt. Im Winter kann höchstens der kalte Nordwind Bora aufkommen, was Sie aber nicht davon abhalten sollte, das Golfspiel weiter zu genießen. Wegen der geringen Regenmenge, kann es im Sommer passieren, dass der Rasen austrocknet, doch die lokalen Regeln über ein erlaubtes Verrücken des Balls, ermöglichen dennoch ein normales Spiel.

Ganz sicher werden Sie aber auf Brioni eine unglaubliche Stille und Ruhe antreffen. Manchmal werden Sie völlig allein auf dem Golfplatz sein, was wirklich ein einmaliges Erlebnis ist.

» Golfplatz auf der Inselgruppe Brioni

Show