Naturschönheiten

Palud: Vogelpark

In der Talsenke Palud, 8 Kilometer südwestlich von Rovinj-Rovigno, befindet sich der bis jetzt einzige Vogelpark in Istrien.


Palud ist eine natürliche Landsenke in unmittelbarer Nähe des Meeres, die sich, wegen des Wasserzuflusses von den sie umgebenden Hügeln und dem höher gelegenen Plateau und aus der Quelle auf der Nordseite, in ein Sumpfgebiet verwandelte.

Im Jahr 1906, als die Armee der Österreichisch-Ungarischen Monarchie in Barbariga ihren Stützpunkt hatte, wurde vom Sumpfgebiet bis zum Meer ein Kanal in einer Länge 200 Meter gegraben. Auf diese Weise sollte der Salzgehalt des Wassers im Sumpf erhöht werden, um die Entwicklung von Mückenlarven, die damaligen Überträger der Malaria, zu verhindern.

Durch die Verbindung des Sumpfgebiets mit dem Meer bekam Palud neue Bewohner. Meeräschen und Zitteraale, Fische die angereichertes Wasser lieben, wurden hier heimisch, wobei ältere Bewohner im Gebiet von Rovinj-Rovigno davon reden, dass im Sumpf auch andere Fische angetroffen wurden, die hier Nahrung suchten. Kennzeichnend für dieses Sumpfgebiet ist der Vogelreichtum, sowohl den Arten als auch der Anzahl der Vögel nach, die hier ständig oder vorübergehend ihre Wohnstätte haben.

Öffnungszeit:
I - VI: 08:00 - 19:00
VII - VIII: 08:00 - 21:00
IX - XII: 08:00 - 19:00

Informationen:
individuelle Besuche (ohne Führung) sind kostenlos
Rundgänge unter Anleitung eines Fachmanns dauern 2 Stunden (Vogelbeobachtung, Vortrag, Nutzung der Ausrüstung) für Gruppen mit max. 8 Personen

Eintrittskarten inkl. professioneller Führung:
Erwachsene: 30 kn
Kinder von Kindergarten: 15 kn
Kinder von Schule: 25 kn

Vogelbeobachtung:
Erwachsene: 50 kn
Kinder: 40 kn

Kontakt:
Öffentliche Einrichtung Natura Histrica
JU-EP Natura Histrica
Riva 8, HR-52100 Pula-Pola
info@natura-histrica.hr
www.natura-histrica.hr
T. +385 (0)52 351 528

Show