Naturschönheiten

Einzigartige Spiele der Natur: Geschützte Teile von Natur und Landschaft

In Istrien gibt es neben dem einzigen Nationalpark, der Inselgruppe Brioni, noch verschiedene Kategorien zum Schutz der Natur.


Das Bergmassiv Učka, gleichzeitig auch der höchste Punkt Istriens, wurde zum Naturpark ernannt, weil auf diesem Gebiet mehrere geschützte Pflanzen- und Tierarten existieren. Als besondere Reservate der botanischen Waldvegetation werden der Motovuner Wald und der Wald Kontija geführt, besondere Meeres Reservate sind das Meer und die Unterwasserwelt vom Limfjord, während ein besonderes paläontologisches Reservat Datule bei Barbariga ist.

In Istrien gibt es auch sechs Parkwälder (Zlatni rt, Šijana, Škaraba, Busoler, Halbinsel Kasteja und Hügel Soline bei Vinkuran), zehn geschützte Landschaftsteile (Umgebung von Istarske Toplice bei Buzet, Limfjord, Paziner Schlucht, die Inseln und der Küstenstreifen von Rovinj-Rovigno, das Gebiet Gračišće-Pićan, das Gebiet zwischen Labin, Rabac und der Bucht Prklog, Kap Kamenjak mit dem Meduliner Archipel und das Gebiet der Učka), zwei botanische Naturdenkmäler (vor allem mehrhundertjährige Bäume), ein zoologisches Naturdenkmal (die Höhle Pincinov), drei geomorphologische (Marcos Grotte, Grotte Podbaredine und Vela Draga unter der Učka) und ein geologisches Naturdenkmal (Steinbruch Fantazija). Neben der Zypressen-Allee auf dem Friedhof von Rovinj wird noch der Park in Nedescina und vier andere Orte als Denkmal der Parkarchitektur geführt.

 

  Bezeichnung 
Kategorie Geschützt im Jahr
1. Inselgruppe Brioni Nationalpark 1983
2. Motovuner Wald besonderes Reservat einer Waldvegetation 1963
3. Kontija besonderes Reservat einer Waldvegetation 1964
4. Meeres- und Küstengürtel am Limfjord besonderes Meerreservat 1980
5. Datule, Barbariga besonderes paläontologisches Reservat 1994
 6. Palud-Palù besonderes Vogelreservat 2001
7. Cave Monfiorenzo
Fantazija
geologisches Naturdenkmal 1987
8. Gebiet auf dem Berg Učka geomorphologisches Naturdenkmal 1964
9. Jama Baredine geomorphologisches Naturdenkmal 1986
10. Markova jama (Höhle) geomorphologisches Naturdenkmal 1986
11. Pincinova pećina (Höhle) zoologisches Naturdenkmal 1986
12. Vier Pinienbäume in Karojba Naturdenkmal 1966
13. Ahornbaum auf stancija Bašarinka Naturdenkmal 1992
14. Zypressenbaum in Kašćerga Denkmal einer Parkarchitektur 1972
15. Zwei Glyzinienbäume in Labin Denkmal einer Parkarchitektur 1972
16. Baumgruppe um die St.-Anna-Kirche, Červar Denkmal einer Parkarchitektur 1973
17. Zypressen-Allee auf dem Friedhof in Rovinj-Rovigno Denkmal einer Parkarchitektur 1969
18. Baumgruppe auf dem Friedhof in Poreč-Parenzo Denkmal einer Parkarchitektur 1992
19. Baumgruppe auf dem Friedhof in Vrsar-Orsera Denkmal einer Parkarchitektur 1992
20. Gračišće - Pićan geschützte Landschaft 1973
21. Labin - Rabac - Prklog geschützte Landschaft 1973
22. Umgebung des Istrischen Kurbads 'Istarske toplice' geschützte Landschaft 1962
23. Rovinjer Inseln und Küstengürtel geschützte Landschaft 1968
24. Paziner Schlucht geschützte Landschaft 1964
25. Limfjord geschützte Landschaft 1964
26. Učka - nördlicher Teil geschützte Landschaft 1998
27. Učka - südlicher Teil geschützte Landschaft 1998
28. Oberer Kamenjak geschützte Landschaft 1996
29. Unterer Kamenjak und Meduliner Archipe geschützte Landschaft 1996
30. Šijana Waldpark 1964
31.
Zlatni rt - Punta Corrente Waldpark 1948
32. Škaraba Waldpark 1995
33. Busoler Waldpark 1996
34. 
Halbinsel Kašteja, Medulin Waldpark 1996
35. Soline Waldpark 1996
36. Učka
Naturpark 1999

 

Show