Geologisch-paläonthologische Lokalitäten

Cava di Monfiorenzo


Der Steinbruch Fantazija, auch unter dem Namen Cava di Monfiorenzo bekannt, befindet sich in der Nähe von Rovinj und hat eine Fläche von vier Hektar. Seit 1986 ist es ein geologisches Naturdenkmal durch die Tatsache, dass diese Lokalität ein einzigartiges Beispiel der Sedimentologie von Kalkgestein darstellt, und weil er zu den interessantesten und wichtigsten Steinbrüchen der Welt gehört.

Das Gestein aus dem Steinbruch Cava di Monfiorenzo dient zur wissenschaftlichen Interpretation der Entstehung von ähnlichen Gesteinen in der Welt, weil sie auch nur einige, aber nicht alle Indikatoren dieses Entstehungstyps besitzen, wie der Steinbruch bei Rovinj. Im Mesozoikum (Erdmittelalter) war Istrien ein Teil der adriatischen Karbonatplattform, wo sich im seichten und warmen Meer Karbonatfelsen absetzten. Am Übergang von Jura zur Kreidezeit kam es zur globalen Absenkung des Meeresspiegels, und daher verdunstete das Wasser auf dem Gebiet der Platform, es kam zur Bildung von Rissen im Sediment und zur Dolomitisierung des Kalkgesteins.

Im Steinbruch sind die Schichten von genetisch verschiedenen Arten von Dolomitgestein mit erhaltenen Details der Textur sichtbar, die auf die Prozesse der Einwirkung von blaugrünen Algen hinweisen: der Versteinerung von kleinen Öffnungen durch Verrottung der Algen, Schwingung des Meeresspiegels, Wechsel von Ebbe und Flut, Befeuchtung des Sediments mit Meereswasser, und seiner Austrocknung. Gerade deshalb ist Fantazija, bzw. Cava di Monfiorenzo, der Standard für alle anderen Gesteinfundstellen dieses Entstehungstyps.

T: +385 (0)52 351 520
info@natura-histrica.hr
www.natura-histrica.hr

Cava di Monfiorenzo
Cava di Monfiorenzo
Cava di Monfiorenzo
Cava di Monfiorenzo
Cava di Monfiorenzo
Show